Rasensprinkler, die richtige Wassermenge bestimmen

Mit einer einfachen Methode lässt sich Wasser an heißen Sommertagen sparen. Man misst die ausreichende Menge Gießwasser des Rasensprinklers mit Hilfe eines Trink- oder Marmeladenglases.

Hierzu wird das Glas auf den Rasen gestellt und fängt das Wasser auf. Die ausreichende Gießmenge ist erreicht und der Rasensprinkler kann abgestellt werden, wenn das Gefäß etwa zwei bis drei Zentimeter hoch gefüllt ist. Das Gießwasser ist dann ebenso tief in den Boden eingesickert, und das entspricht in etwa der Wurzeltiefe.

Grundsätzlich ist es besser am frühen Morgen statt abends zu gießen. Am Abend ist der Boden erfahrungsgemäß noch zu warm und das Gießwasser verdunstet, statt die Pflanzen zu versorgen, weiterlesen...

Aktuelle Beiträge

Gartengemüse

Aktuelle Garten-Tipps...

Genießen Sie ihren Garten, denn wenn das Heidekraut blüht und die Ebereschen reif werden, wird bereits der Spätsommer eingeläutet. Dabei steht noch alles in voller Blüte. Doch viel Zeit, sich an üppigen Dahlien und Sonnenhut zu erfreuen bleibt nicht, da die Erntezeit bereits im vollen Gange ist.

Die Erntezeit bringt den verdienten Lohn für die Pflege der Gemüsebeete und zählt zweifellos zu den Höhepunkten im Gartenjahr. Das Gemüse aus dem eigenen Garten bereichert den Speiseplan, ist vitaminreich und ein echter Genuss, weiter zu unseren Garten-Tipps...

  • Tier-Tipps Tierische Erfrischung

    Jetzt ist er endlich da, der Sommer. Die Luft flirrt vor Hitze und das Thermometer zeigt Temperaturen deutlich über 30 weiterlesen
  • Reisen mit Hund

    Viele Hundefreunde wollen ihre Fellnasen auch auf der Reise dabei haben. Das ist gar kein Problem für die Vierbeiner... weiterlesen
  • Gemüseernte

    Die Erntezeit bringt den verdienten Lohn für die Pflege der Gemüsebeete und zählt zweifellos zu den Höhepunkten im Gartenjahr.… weiterlesen
  • Rasen bewässern

    Im Sommer und bei großer Hitze kann man den Rasen dabei zu sehen, wie ganz schnell aus dem saftigen Grün weiterlesen
  • Grillvergnügen

    Der Geruch nach Rauch und leckerem Grillfleisch gehört zum Frühjahr und Sommer, genauso wie längere Tage... weiterlesen
  • Pferde-Tipps

    Für Pferde könnte es draußen so schön sein, wäre der Sommer nicht auch Hauptsaison für die geflügelten Plagegeister... weiterlesen
  • 1

Parasiten, was krabbelt den da?

Im Sommer kommen unzählige kleine Quälegeister wieder aus ihren Verstecken. Einige Parasiten sind nur lästig, andere richtig gefährlich und alle haben aber eines gemeinsam, sie machen Hund und Katze das Leben schwer.

Überall lauern Parasiten die es auf Hunde oder Katzen abgesehen haben. Zu den häufigsten ungewollten Mitbewohnern zählen Flöhe, Milben oder Zecken. Ihr Ziel im Fell und auf der Hautoberfläche ist es sich von unseren tierischen Freunden zu ernähren. Sie fressen Hautschuppen oder sie saugen Blut. Dadurch können Sie ein Haustier schwer krank machen. Die Symptome reichen vom Haarausfall über Juckreiz bis zu Entzündungen. Besonders Zecken können mit ihrem infizierten Speichel gefährliche Krankheiten übertragen. weiterlesen...

Urlaub mit dem Hund

Das Urlaubsziel steht fest, die Vorbereitungen für den Tag der Abreise laufen auf Hochtouren. Wer dann seine Zahnbürste vergisst, kauft sich am Ferienort einfach eine neue, das ist überhaupt kein Problem. Doch was ist mit dem Hund? Wenn er mitreist, müssen Hundehalter bestens vorbereitet sein. Damit der lang ersehnte Urlaub jedoch für alle zum Genuss wird, gilt es ein paar grundlegende Dinge zu beachten: die Auswahl der richtigen Unterkunft, der geeignete Transport und das passende Reiseziel, Einreisebestimmungen und vieles mehr. Mehr Infos...