Garten-Tipps Dezember

Raureif auf GräsernDie Tage werden immer kürzer und die Natur scheint still zu stehen. Tatsächlich befinden sich Bäume und Sträucher jetzt in der Saftruhe - ein guter Zeitpunkt also fürs Umsetzen. Wer noch nicht daran gedacht hat, Rosen und andere frostempfindliche Gewächse einzupacken, sollte das jetzt nachholen. Wenn die Tage kurz sind und nicht nur die Nächte kalt, brauchen einige Pflanzen ein Winterquartier im Haus, Keller oder in der Garage. Denn Pflanzenzellen enthalten Wasser. Gefriert dieses, bedeutet das großen Schaden bis hin zum Tod.

Nicht alle Pflanzen stört die Kälte. Laubbäume und Sträucher können ihre Blätter abwerfen und dadurch den Wassertransport einstellen. Die Stechpalme etwa schützt ihre Blätter durch eine dicke Wachsschicht. Beachten Sie, dass nach starkem Schneefall Hecken, Buchsbäume und andere Pflanzen vom Schnee zu befreien, damit deren Äste unter der Schneelast nicht abbrechen, weiterlesen...

Gartenboden kalken

Der Winter ist ein guter Zeitpunkt, um den Boden mit kohlensaurem Kalk zu versorgen. Kalken Sie aber nicht einfach darauf los, Wichtig ist, vor dem Kalken den pH-Wert Ihres Gartenbodens (einfache Testsets sind im Raiffeisen-Markt erhältlich) zu Messen. Durch zu hohe Kalkgaben wird der Humusanteil abgebaut, zu viel Stickstoff freigesetzt und der Boden verarmt auf Dauer. Kalken sollte Sie aber erst wenn folgende Richtwerte unterschritten werden: - reiner Sandboden (pH 5,5) - lehmiger Sandboden (pH 6,0) - sandiger Lehmboden (pH 6,5) - reiner Lehm- oder Lössboden (pH 7) Bei leichtem Kalkmangel kann auch durch eine Kompostgabe eine leichte Anhebung des pH-Wertes erreicht werden. Dies ist in der Regel bei leichtem Kalkmangel die bessere Alternative.

Weihnachtsdekoration aus dem Garten

Für eine festliche Weihnachtsdekoration reicht meist ein Gang in den eigenen Garten. Mit einer Komposition aus Tannengrün, Koniferen und einem Stechpalmenzweig lassen sich mit etwas Geschick Adventskranz, Gestecke oder Girlanden selbst machen. Anschließend können Sie noch ein paar Zapfen darin festmachen - schon ist für Weihnachtsstimmung gesorgt, herrlicher Tannenduft inklusive. Denken Sie aber daran: Die (giftigen) Früchte der Stechpalme, Hagebutten und viele andere Beeren sind im Winter eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel.

Topfpflanzen überwintern

Exotische Kübelpflanzen verbringen die kalte Jahreszeit am liebsten im frostfreien Wintergarten oder Gewächshaus. Die meisten Pflanzen geben sich mit fünf bis zehn Grad zufrieden, nur Zitrusbäumchen und Palmen fühlen sich bei 15 Grad am wohlsten. Laubabwerfende Kübelpflanzen wie die Engelstrompete und Fuchsie können auch im Dunkeln lagern. Hierbei ist zu beachten ist, je kühler die Temperatur im Raum, desto dunkler darf er sein. Überwintern in geheizten Räumen tut den Pflanzen meist nicht gut, weil sie an Kraft verlieren, wenn sie keine Ruheperiode haben. Pflege brauchen die Pflanzen im Winterquartier brauchen die Pflanzen kaum, weil sie ihren Stoffwechsel auf die kühlen Temperaturen einstellen. Das Düngen sollte der Gärtner bereits Ende September eingestellt haben.

Saatgut einlagern

Bei anderen Pflanzen überwintert nur ein kleiner Teil, der möglichst wenig Wasser enthält: die Samen. Aber auch sie müssen im Haus lagern. „Samen sollten trocken, dunkel und kühl gelagert werden. Je trockener das Saatgut, desto länger behält es seine Keimkraft. Vor der Lagerung sollten die Samen von Pflanzenresten befreit werden. Sie dürfen auf keinen Fall in Plastiktüten oder Schachteln liegen, denn diese bieten keinen Schutz vor Feuchtigkeit. Besser sind luftdicht verschließbare Gefäße wie Einweggläser. Sind die Samen nicht komplett trocken, verfaulen sie in den Gläsern. Die optimale Lagertemperatur liegt zwischen null und zehn Grad und sollte nicht schwanken.

Tiere schützen

Im Winter brauchen nicht nur die Pflanzen besonderen Schutz. Auch die Tiere sind auf Hilfe angewiesen. Einen Laub- oder Reisighaufen in einer Ecke des Gartens können Igel als Winter-Unterschlupf nutzen, weiterlesen....

Man kann auch die Tür zum Gartenhäuschen offen lassen, damit Schmetterlinge und andere Nützlinge, die als Erwachsene überwintern, sich dort einen Platz suchen können. Mit aufgeschichteten Holzstapeln lassen sich Insektenhotels anlegen. Natürlich sind auch Futterstellen für Vögel eine Hilfe, weiterlesen.....

  • Hecken- und Strauchschnitt

    Jetzt im Herbst steht für die meisten Gartenbesitzer der letzte Strauchschnitt an, idealerweise im Oktober und November... weiterlesen
  • Blumenzwiebel pflanzen

    Der Herbst ist die perfekte Zeit für das Pflanzen von Blumenzwiebeln. Die Pflanzzeit für die Frühjahrsblüher... weiterlesen
  • Pflanzenschutz

    Viele Menschen in Deutschland lieben Natürlichkeit und Nachhaltigkeit nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im eigenen Garten... weiterlesen
  • Herbstdüngung

    Herbstdünger soll die Pflanzen im Garten vor einem anstehenden Winter schützen. Besonders in der letzten Jahreszeit verlieren... weiterlesen
  • Rasenpflege

    Rasenpflege mit System, der Teppich im grünen Wohnzimmer. Ein Rasen kann als Liegewiese dienen, Spielplatz für die Kinder sein oder eine... weiterlesen
  • Frostspanner

    Nach den ersten Nachtfrösten im Herbst schlüpfen die Falter. Die unscheinbaren, flugunfähigen Weibchen klettern zur Fortpflanzung am Stamm... weiterlesen
  • 1

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen... Akzeptieren