gartenkraft Qualitätserde

Die Vielfalt an Erden ist groß. Was zählt, sind aber die inneren Werte, wie die Fähigkeit, Wasser und Nährstoffe zu speichern und die Struktur zu behalten. Mehr Infos...

Buchsbaumzünsler bekämpfen

Der Buchsbaumzünsler ist ein relativ „neuer“ Schädling, der unserem geliebten Buchsbaum gehörig zu schaffen macht. Er hat sich zum Hauptschädlinge am Buchsbaum entwickelt, mehr Infos...

Aktuelle Garten-Tipps

Rosenbogen

Juni, der erste echte Sommermonat. Garten und Balkon haben noch die frische grüne Farbe des Frühjahrs, werden aber von Tag zu Tag farbenprächtiger. Im Garten gibt es jetzt viel zu tun, es ist jetzt aber auch die Zeit gekommen, auf einem Platz in der warmen Sonne, all die neuen Düfte und Farben in vollen Zügen zu genießen. Rosen düngen, Hecken schneiden, Stauden teilen. Im Garten ist im Juni einiges zu tun.

Gemüsegarten auf dem Balkon
Zum Balkongarten gehören nicht nur saisonal bepflanzten Blumenkästen, sondern auch Kräuter, Gemüse und sogar Obst. Es gibt Gurken, Tomaten und diverse andere Gemüse im speziell kleinen Format für Töpfe, Kübel und andere Pflanzgefäße. Und dafür findet sich immer ein Platz! Tomaten, Salate und diverse Gemüsesorten lassen sich gut und problemlos in großen Töpfen und Blumenkästen anpflanzen, weiterlesen...

Algen im Gartenteich bekämpfen
Achten Sie bei warmem Sommerwetter darauf, dass die Algen im Gartenteich nicht überhandnehmen. Fischen Sie die Fadenalgen am besten mit einem schmalen Rechen oder Kescher ab, indem Sie diesen vorsichtig durchs Wasser ziehen. Gleichzeitig sollten Sie mit mineralischen Bindemitteln, den Nährstoffgehalt des Teichwassers zu senken. Hängen Sie die Gesteinsbröckchen in einem Kunststoffnetz ins Wasser. Wenn nach einigen Wochen die Aufnahmekapazität erschöpft ist, können Sie das nun nährstoffreiche Granulat in den Gartenboden einarbeiten oder unter die Kübelpflanzen-Erde mischen, weiterlesen...

Rosenpflege
Wenn bei öfter blühenden Beet-, Strauch- und Kletterrosen die ersten Blüten verwelkt sind, sollten Sie diese umgehend abschneiden. Blütenbüschel schneiden Sie direkt oberhalb des obersten Blatts ab, bei einzeln stehenden Blüten entfernen Sie die beiden obersten Blätter mit. Mit dem Rückschnitt stimulieren Sie die Pflanze, neue Blütenknospen zu bilden. Rosen brauchen im Juni noch einmal Dünger, damit sie nach dem Entfernen der alten Blüten wieder gut durchtreiben. Versorgen Sie die Pflanzen am besten mit einem organischen oder mineralischen Mehrnährstoffdünger, weiterlesen...

Kirschessigfliege, Befall von Beerenobst
Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) ist ein neuer Schaderreger, der 2008 von Asien über Amerika kommend nach Europa eingeschleppt wurde. 2011 wurde sie erstmals auch in Deutschland nachgewiesen und hat sich mittlerweile von Süden nach Norden in gesamt Deutschland verbreitet und verursachte starke Schäden an befallenem Beerenobst, weiterlesen...

Rosmarin stutzen
Wer die Triebspitzen seines Rosmarins nicht ohnehin regelmäßig als Kochgewürz verwendet, sollte die Pflanzen nach der Blüte einmal kräftig stutzen. Lässt man Rosmarin frei wachsen, verholzt er von unten und wird unansehnlich. Auch stärkere Rückschnitte bis in ältere Holz haben jetzt im Frühsommer die größten Erfolgsaussichten. Nach einem Verjüngungsschnitt im zeitigen Frühjahr hingegen treiben die Sträucher oft nicht mehr aus. Das Ganze trifft auch auf Lavendel zu.

Unkraut bekämpfen
Nicht nur die Rasengräser wachsen im Frühsommer kräftig, sondern auch das Rasenunkraut wie Weißklee oder Löwenzahn. Diese Pflanzen haben besonders leichtes Spiel, wenn der Rasen nicht regelmäßig gedüngt und gemäht wird. Bekämpfen können Sie den unerwünschten Aufwuchs jetzt mit speziellen Rasenherbiziden. Einzelne Pflanzen wie Löwenzahn oder Wegerich sollten Sie einfach mit einem mechanischen Unkrautstecher entfernen, weiterlesen...

Rückschnitt für Polsterstauden
Der Frühlingsflor im Steingarten ist im Juni endgültig vorbei. Schneiden Sie früh blühende Polsterstauden wie Blaukissen, Polster-Phlox und Steinkraut jetzt zurück, damit sie schön kompakt bleiben. Das Gleiche gilt für flache Halbsträucher wie Schleifenblume, Sonnenröschen und Heiligenkraut. Mit einer Heckenschere, etwa ein Drittel der Trieblänge entfernen.

  • Gemüsepflanzen

    So frisch und gut schmeckt nur selbst geerntetes Gemüse, Salat und Kräuter aus dem eigenen Garten. Neben dem Geschmack ist weiterlesen
  • Gartentomaten

    Es gibt Tomaten gibt in unzähligen Formen und Farben. Der Geschmack ist ein besonders wichtiges Kriterium für die Sortenwahl.… weiterlesen
  • Buchsbaumzünsler

    Der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ist ein Schädling, der Buchsbäume befällt und diese vollständig zerstören kann und seit einigen Jahren… weiterlesen
  • Schneckenfraß verhindern

    Schnecken sind die gefräßigsten Schädlinge im Garten und haben schon manchem Freizeitgärtner den Spaß verdorben. Sie sind in... weiterlesen
  • Pflanzenschutz

    Viele Menschen in Deutschland lieben Natürlichkeit und Nachhaltigkeit nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im eigenen Garten... weiterlesen
  • Gartenkartoffeln

    Kartoffeln aus dem eigenen Garten. Sie ist nicht nur ein wichtiges Grundnahrungsmittel, aus ihr lässt sich auch allerlei Köstliches… weiterlesen
  • 1

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen... Akzeptieren