• Tier News

Tier-Tipps

Nistkasten anbringen

Ein Nistkasten ersetzt natürliche Baumhöhlen und Mauerspalten, die Höhlenbrüter wie z.B. Meisen als Kinderstube nutzen. Je nach Wetter die Vögel im Nistkasten jährlich ein bis zwei Bruten groß.

Neben einem Nistkasten für Höhlenbrüter gibt es auch Halbhöhlen-Nistkästen, bei denen die halbe Vorderfront offen ist. So ein Nistkasten ist für Rotkehlchen, Grauschnäpper, Amseln oder auch Bachstelzen gedacht, die in dichtem Gebüsch nisten. Bei so einem Nistkasten ist es ganz besonders wichtig, dass er katzensicher aufgehängt ist.

Nistkästen werden in einer Höhe von mindestens 1,5 bis 3,5 Meter, an einer katzensicheren Stelle aufgehängt. Er sollte im Schatten oder Halbschatten, vor Regen geschützt und an einer ruhigen Stelle hängen, damit die Vögel ungestört sind. Mehr Infos...

  • Wildvogelfütterung

    Das Vogelparadies im heimischen Garten. Insgesamt leben viele unterschiedliche Vogelarten in unseren Gärten. Es gibt darunter jedoch viele Arten, die weiterlesen
  • Mauke bei Pferden

    Im Herbst und Winter tritt bei Pferden häufig die sogenannte Mauke auf. Die Mauke ist eine entzündliche Hauterkrankung der Fesselbeuge... weiterlesen
  • Sicher durch die dunkle Jahreszeit

    Leider ist es wieder soweit, der Herbst ist so richtig da. Es gibt es auch wieder Schmuddel Wetter und natürlich… weiterlesen
  • Parasiten

    Was krabbelt denn da? Im Sommer kommen unzählige kleine Quälegeister wieder aus ihren Verstecken. Einige Parasiten sind nur lästig, andere weiterlesen
  • Zahnpflege beim Hund

    Die Vorfahren unserer Haushunde hatten mit der Zahnpflege eigentlich keine Probleme. Ihr Gebiss wurde bei der Nahrungsaufnahme… weiterlesen
  • Raufutterbedarf der Pferde

    Die grundsätzlichen Anforderungen für eine pferdegerechte Fütterung gelten für alle Pferde, egal ob Freizeit-, Turnier- oder Zuchtpferd.… weiterlesen
  • 1

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen... Akzeptieren